Aktuelle Infos aus dem Posaunenreferat ejw Land

Rundbrief Juli 2019

Neue Mitarbeiter in der ejw-Landesstelle Posaunenarbeit

Im Rahmen des Landeskirchenmusikplans 2019 – 2025 der Evangelischen Landeskirche in Württemberg sind uns für die Posaunenarbeit 1,5 Stellen zugesagt worden.
Die Stellen sind im EJW angesiedelt. Wir haben eine 100%-Stelle und eine 50%-Stelle ausgeschrieben und konnten das Bewerbungsverfahren erfolgreich abschließen.

Ab September 2019 wird Sebastian Harras die 100%-Stelle „Musikkooperationen“ übernehmen. Er wird interessierte Posaunenchöre noch stärker mit Schulen und Musikschulen vernetzen. In der 50%-Stelle „Fortbildungskonzepte“ geht es darum, speziell mit kleinen und personell am Existenzminimum besetzten Posaunenchören an der Zukunftsaufgabe zu arbeiten und spezielle Angebote für strukturschwache Bezirke zu entwickeln. Federführend wird dieses Projekt ab September 2019 von unserer Kollegin Brigitte Kurzytza geleitet.
Brigitte ist der „Kopf“ des Projektes. Wir anderen Landesreferentinnen und Landesreferenten für Posaunenarbeit werden intensiv mitarbeiten. Brigitte ist in den nächsten 6 Jahren zu 75% bei uns im EJW angestellt, stockt also um 25% auf. Ihren bisherigen Auftrag reduziert sie von 50 auf 25%. Damit wird der Förderverein Posaunenarbeit im EJW entlastet und die Planungssicherheit hinsichtlich der Stellen in der Posaunenarbeit erhöht. Kurze Steckbriefe zu unseren beiden „Neuen“ findet ihr hier.

Landesposaunentag 2020 - Neuerungen

Der Landesposaunentag in Ulm findet im nächsten Jahr am 27./28. Juni 2020 statt.
Einige Posaunenchöre konnten in der Vergangenheit nicht am LAPO teilnehmen, weil eigene Gemeindefeste oder Ortsveranstaltungen stattgefunden haben. Tatsächlich gibt es Kirchengemeinden, die auch Traditionstermine mit Rücksicht auf den Landesposaunentag um z.B. eine Woche verschieben, damit der Posaunenchor nach Ulm fahren kann. Da die örtlichen Termine spätestens im Herbst des Vorjahres vereinbart werden, solltet ihr das mit der Kirchengemeinde oder ggf. der bürgerlichen Gemeinde rechtzeitig klären.

Neu beim Landesposaunentag 2020:
Samstag: Statt des Eröffnungskonzertes findet auf dem Kornhausplatz eine Serenade mit Großem Bläserchor und dem Schwäbischen Posaunendienst statt. Im Anschluss gibt es ein Nachtkonzert mit „Genesis Brass“ (Leitung: Christian Sprenger) in der Pauluskirche. Lohnt sich dann noch das Heimfahren? Überlegt, ob ihr nicht in Ulm übernachten wollt. Wir informieren zu gegebener Zeit über günstige Möglichkeiten.
Sonntag: Die Bezirke werden nach wie vor für den Gottesdienst eingeteilt. Wenn ihr aber einen anderen Ortswunsch habt, könnt ihr euch entsprechend anmelden. Gottesdienste mit großen Chören finden statt in: Münster, Donauhalle, Pauluskirche, Kornhausplatz (open air) und voraussichtlich Ulmer Zelt (Familiengottesdienst). Immer gut über den LAPO informiert: www.landesposaunentag.de Ab Herbst gibt es detaillierte Informationen zum Programm.

Jahresprogramm Posaunenarbeit 2019/2020

In der Anlage findet ihr unser Jahresprogramm zum Weiterleiten an eure Bläser bzw. zum Ausdrucken. Die Chöre bekommen in den nächsten Tagen auch einige gedruckte Exemplare zugesandt.
Liebe Grüße Euer Team vom Arbeitsbereich Posaunen